Deutsch
English

Unsere Öffnungszeiten:

während der Aussteckzeiten:
Mo - Fr: ab 15 Uhr
Sa, So & Feiertag: ab 12 Uhr

Einen Weingarten zu bewirtschaften und einen Heurigen zu führen bedeutet, dass man sehr viele ganz unterschiedliche Tätigkeiten ausübt: die Arbeit im Weingarten, im Weinkeller, in der Heurigenküche, Vertrieb, Marketing und Service beim Heurigen. Da unser Betrieb nicht sehr groß ist, werden alle Tätigkeiten von der Familie ausgeübt, beaufsichtigt oder organisiert. Das macht es einerseits zu einer vielseitigen und spannenden Berufung, andererseits trägt alles unsere Handschrift und unsere persönliche Note.

Wir haben uns vor unserem Umbau 2016 ganz bewusst entschieden, dass unser Betrieb zwar moderner werden, aber nicht wachsen soll, damit wir den familiären Flair erhalten können und weiterhin den persönlichen Kontakt zu unseren Gästen pflegen können. Dazu passt auch unser Grundgedanke, dass wir traditionelle Heurigenküche anbieten wollen, dazu gehören natürlich der klassische Schweinsbraten, Liptauer und Fleischlaibchen. Natürlich verschließen wir uns aber nicht den aktuellen Trends und bieten etwa auch vegetarische Gerichte an.

Unser Betrieb ist nicht nur Quelle für unser Familieneinkommen, er ist Lebensmittelpunkt und beeinflusst intensiv unser Familienleben. Wir bemühen uns sehr, dass unser Familienbetrieb nicht zur Belastung für unsere Kinder wird – also natürlich, dass er rentabel ist. Unser Gedanke geht aber noch viel weiter. Wir bemühen uns um eine ressourcenschonende und nachhaltige Betriebsführung. Unter nachhaltig verstehen wir einen schonenden Umgang mit der Natur – eine sinnvolle Kombination aus biologischem mit konventionellen Pflanzenschutz mit möglichst wenig Belastung für den Boden durch möglichst wenige Traktorfahrten und effiziente Kellerwirtschaft. In der Küche verwenden wir möglichst natürliche Zutaten, passen unser Angebot dem saisonalen Angebot an und geben regionalen Lieferanten den Vorzug. In unserem Gastgarten haben wir nicht nur Gemüse und Kräuter für die Küche, es gibt auch ein Insektenhotel, seit kurzem eine Blumenwiese als Lebensraum für viele mittlerweile seltene heimische Tiere und Pflanzen, wir verzichten auf Gifte, dafür dürfen sich heimische Kräuter bei unserem Teich ausbreiten und die Wiese wird ohne Unkrautvernichter gepflegt, sodass es immer eine Menge Klee und Löwenzahn zu finden gibt.

So wollen wir dazu beitragen, dass auch nachfolgende Generationen Freude an unserer Naturlandschaft haben können!

Ausgsteckt is 2017

7.1. - 22.1.2017
11.3. - 26.3.2017
6.5. - 21.5.2017
8.7. - 23.7.2017
2.9. - 17.9.2017
28.10. - 12.11.2017

Weinstieg in Frühling

1. - 2.4.2017

Offene Kellertür

14. - 15.10.2017